Archiv

Jubiläumswochenende

Zum Vergrößern ins Bild klicken

Programmablauf

Freitag, 1.11.2013

Samstag, 2.11.2013

Sonntag, 3.11.2013

 


Hoffest 2013


 

Am 4. Juni 2013 feierte Pfarrer Beisel ab 18.00 Uhr seinen 55. Geburtstag mit einem Hoffest am Pfarrhaus. Alle, die Lust und Zeit hatten, waren herzlich eingeladen! - Mit "alle" waren ausdrücklich auch alle gemeint.

So waren außer den Gemeindemitgliedern beider Kirchengemeinden selbstverständlich auch alle katholische Mitchristen und alle anderen Mitbürgerinnen und Mitbürger und andere Gäste herzlich willkommen. 

 


Bei herrlichem Sommerwetter fanden sich dann auch tatsächlich zahlreiche Geburtstagsgäste auf dem Hof hinterm Pfarrhaus ein. Neben gegrillten Fleisch- und Wurstvariationen sowie einer Gulaschsuppe vom Feinsten,  gab es ein buntes Salatbuffet und Getränke für jeden Geschmack.

 

Das Pfarrehepaar Beisel zeigte sich sehr erfreut über die große Resonanz. In das kurzweilige Programm des Abends brachten sich außer den beiden Kirchenchören, dem Posaunenchor aus Gaiberg, dem Instrumentalkreis aus Gauangelloch, dem Teentreff und den Kirchengemeinderäten auch die Possenreißer ein. Helga Schulz hatte ein Bilder-Quiz zusammengestellt, bei dem es darum ging, die Gesichter bekannter Mitarbeiter von heute den Kinder- und Jugendbildern derselben Personen zuzuordnen. 

 

Als die Sonne untergegangen war und es einigermaßen dunkel geworden war, zeigte Pfarrer Beisel schließlich noch drei Videoclips aus der eigenen "Werkstatt" - darunter ein Film mit Aufnahmen von himmlischen Wolkenlandschaften zu der Musik des Oratoriums "Die Schöpfung" von Joseph Haydn und eine Zusammenstellung von Gemeindefotos der letzten zwei Jahre zu Musik von Amy McDonald.

 

Mit einem von Elke Paulus gedichteten Text zur Melodie von "Gute Nacht Freunde" klang der Abend aus. 

 

Der Jubilar hatte sich statt Geschenken eine Spende zwischen 55 Cent und 55 Euro für die Sanierung der Läuteanlagen beider evanglischen Kirchen in Gaiberg und Gauangelloch gewünscht ...

... bisher kamen auf diese Weise mehr als € 4.000 zusammen!

 

Ganz herzlichen Dank allen Spendern!

 

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!

Weitere Bilder vom Hoffest finden Sie in der Galerie !



 


Abendmusik

Unsere Orgel ist - genau wie die Kirche - 111 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir mit einer Abendmusik feiern, mit 11-1 Mitwirkenden, die alle in Gauangelloch wohnen und in hiesigen Ensembles spielen. Es erklingen Orgel, Violoncello, Blöckflöten, Oboe, Englischhorn, Baritonoboe und Fagott mit Werken von Bach, Eccard, Guilmant, Händel, Hook, Purcell und Querm. Wir laden Sie recht herzlich zu dieser musiklischen Stunde ein.

Sonntag, 9. Juni 2013

18.00 Uhr

Ev. Kirche Gauangelloch

Der Eintritt ist frei!

Wir freuen und über Spenden zur Erhaltung der Orgel.


Visitationswochenende am 12. - 14. April 2013

Waren aktiv am Kirchenkompass beteiligt (v. l.): Klaus Hessenauer, Dr. Martin Mühleisen, Johannes Beisel, Kurt Eifler, Erik Müller, Ursula Kastlan, Wolfgang Himmelmann, Hilde Gänzler, Angelika Transier, Elke Paulus, Dr. Constanze Müller Graff, Susanne Biermann, Ingrid Schmitt, Dr. Jürgen Nelz, Giselheid Otto, Rosemarie Lutz, Susanne Menold, Helga Schulz, Anke Balder, Uwe Biermann, Helga Kränzler, Gerhard Wolf, Siegfried Schulz und Moderator Andreas Maier


Am 12. April erwarten wir Gäste im Pfarramt - neben Schuldekan Manfred Hilkert, Pfarrer Philip Kampe und die Bezirkskirchenräte Marie-Luise Haspel, Karsten Gallion und Marcus Zahn. Sie bilden von Seiten des Kirchenbezirks die Kommission, die uns drei Tage lang visitiert - sprich „besucht“.

 

Ein Teil der Visitation besteht in der Prüfung der Akten und Bücher sowie der Pfarramtskasse. Außerdem werden sämtli­che Gebäude der Kirchengemeinden in Augenschein genommen. Nach Gesprächen mit Pfarrer Beisel und der Pfarramts­sekretärin Frau Paulus folgt ein Treffen mit allen interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gemeindebeirat.

 

Dem schließt sich eine Sitzung mit dem Kirchengemeinderat an. Bei diesen Ge­sprächen ist Raum für einen ausführlichen Dialog über das Gemeindeleben und über zukünftige Vorhaben und Ziele.

Auf diesen Teil der Visitation bereiteten sich die Kirchengemeinderäte zusammen mit einigen anderen fähigen Köpfen der beiden Gemeinden an einem sogenannten Kirchenkompass-Wochenende bereits intensiv vor. Am 1. und 2. Februar traf man sich im Gemeindehaus in Gauangelloch und folgte verschiedenen Arbeitsschritten, zu denen Pfarrer Andreas Maier aus Bühl anleitete.

 

Ausgehend von dem eng an biblischen Texten orientierten Motto „Leben im Licht: Lieben – Loben – Lachen“ wurden Antworten auf so grundsätzliche Fragen erarbeitet wie:

 

  1. Was ist in unseren Gemeinden dran?
  2. Was kann möglicherweise wegfal­len?
  3. Woran lässt sich anknüpfen?
  4. Wo könnten und sollten Menschen in unseren Gemeinden ihre Gaben und Fähigkeiten so einsetzen, dass es nicht zuletzt auch für sie selbst ein Gewinn ist?
  5. Was können und wollen wir uns für die nächsten Jahre kon­kret vornehmen?
  6. Was können wir leisten, was nicht?
  7. Wer kann was übernehmen?

Die Ergebnisse dieser Bemühungen gehen nun in die Gespräche mit der Visitations­kommission ein, und man darf darauf ge­spannt sein, was am Visitationswochen­ende Mitte April definitiv abgesprochen und beschlossen wird.

Nach dem Taizégottesdienst in Gaiberg am Samstag, 13. April um 18.30 Uhr und nach dem Festgottesdienst in Gauangel­loch am Sonntag, 14. April um 10.00 Uhr sind alle Gemeindeglieder jeweils ganz herzlich zu einer Gemeindeversammlung eingeladen.

Nutzen Sie doch diese gute Gelegenheit, sich zu informieren und sich ein umfas­sendes Bild vom Gemeindeleben und den aktuellen Planungen und Zielen zu ma­chen. – Herzlich willkommen jedenfalls!

Gemeindeversammlung:

Nach dem Taizégottesdienst in Gaiberg am Samstag,
13. April um 18.30 Uhr

und nach dem Festgottesdienst

in Gauangel­loch am Sonntag,

14. April um 10.00 Uhr


Orgelkonzert mit Konzertorganisten Il-Hwan Yoo

Il-Hwan Yoo wurde 1980 in Seoul (Südkorea) geboren. Dort erhielt er im Alter von 8 Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Von 1999 bis 2004 studierte er Christian Education und Theologie an der Universität Hanshin. Dort erhielt er Orgelunterricht bei Kyung-Hwa Lee und war als Organist der Universitätskapelle tätig. Ab 2004 war er Organist der "Dong-Kwang"-Kirche in Seoul und erhielt Orgelliteratur- und Improvisationsunterricht bei Johannes Meyer (Dozent an der Musikhochschule Stuttgart).

Seit 2006 studiert Il-Hwan Yoo evangelische Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchen-musik Heidelberg, wo er Orgelunterricht bei Martin Sander, Orgelimprovisationsunterricht bei Gerhard Luchterhandt und Klavierunterricht bei Eugen Polus erhält. Als Organist und auf dem Gebiet der Kammermusik übt er eine rege Konzerttätigkeit aus.

Sonntag, 14. April 2013

17.00 Uhr

Evangelische Peterskirche Gaiberg

 

Orgelkonzert

mit dem Konzertorganisten

Il-Hwan Yoo unter Mitwirkung des

Gaiberger Posaunenchors –

Der Eintritt ist frei.