Gemeindefest in Gaiberg, Sonntag 29. September 2013

Die Gaiberger TSV-Halle war bis auf den letzten Platz besetzt. Schließlich war zum diesjährigen Erntedankgottesdienst am 29. September etwas Besonderes geboten. Ein Wochenende lang hatten sich Sängerinnen und Sänger rund um Gaiberg und weit darüber hinaus in einem Gospel-Workshop vorbereitet und Gospels einstudiert. Sogar aus dem Saarland und dem Schwarzwald hatten einige Gospel-begeisterte Teilnehmer an diesem Projekt teilgenommen. Unter der Leitung von Adrienne Morgan Hammond und ihrem Partner Marco am Keyboard präsentierten mehr als 50 Sängerinnen und Sänger verschiedene Gospel-Songs sowohl während des Gottesdienstes als auch nochmal am frühen Nachmittag. Es war beeindruckend, mit welcher Energie und Leidenschaft die US-Amerikanerin Morgan Hammond den Chor und schließlich auch die Zuhörer begeisterte, mit enorm ausdrucksstarker Mimik und faszinierender Rhythmik. Man spürte förmlich, welche Freude Gospel-Lieder in den Gottesdiensten vor allem in amerikanischen Gemeinden entwickeln können. Praktisch alle Gospels wurden von Adrienne und Marco Morgan Hammond bearbeitet und arrangiert. Und so klatschten auch bald die Zuhörer im Rhythmus von beispielsweise „Hosanna forever we worship you!“ mit. Auch eigene Kompositionen wie „The Light, to light the way home“ kamen zu Gehör.

Pfarrer Beisel ehrte Frau Erika Panter, die ihr ganzes Leben lang immer die Kirchengemeinde tatkräftig und mit Überzeugung unterstützte, für ihre langjährigen Dienste. Frau Panter war mehr als 25 Jahre Kirchengemeinderätin und gilt in der Gaiberger evangelischen Gemeinde als 'Institution'. Die Gemeinde hat ihr viel zu verdanken. Frau Morgan Hammond, die Gospelchor-Leiterin, überreicht ihr im Namen der Kirchengemeinde ein Geschenk und natürlich gab es auch noch einen großen Blumenstrauß als großes Dankeschön dazu.

Selbstverständlich durften beim Gemeindefest auch die Präsentationen des Posaunenchors und des Kirchenchors nicht fehlen, die bekannte Melodien darboten. Und so konnte jeder, der Lust hatte, mitsingen, oder einfach nur zuhören.

Ein besonderes Highlight, auf das viele Eltern und Großeltern gewartet hatten, war der Auftritt des Spatzenchors. Diesmal konnten viele 'Spatzen' zeigen, was es mit 'Herbstgedichten' auf sich hatte. Frau Cornelia Wehle hatte die Gedichte und Lieder einstudiert. Und so durfte auch 'Herr Ribbeck aus Ribbeck im Havelland' von Theodor Fontane oder Gedichte um 'Herbstwind' und 'Drachen' nicht fehlen. Alle Gedichte wurden frei und auswendig vorgetragen. Dazwischen gab es immer wieder Lieder über Tiere und Zauberer, was den Kindern sichtlich Spaß machte.

Hinter den Kulissen waren wieder viele Helferinnen und Helfer aktiv, sei es in der Küche, hinter der Kuchentheke, beim Getränkeausschank oder beim Verkauf der Verzehrbons. Und für Kinder gab es auch noch eine Bastelecke.

Immer wieder ist es beeindruckend, wie locker und unverkrampft Ökumene funktionieren kann. So war die katholische Kirchengemeinde, die an diesem Tag ihr Patrozinium feierte, zum evangelischen Gemeindefest eingeladen. Auch in der Küche funktionierte die Ökumene, wie in den vergangenen Jahren, wieder hervorragend. Das eingespielte Team schaffte es spielend, alle Hungrigen mit Kartoffeln, Königsberger Klöpsen, Wurst und Pommes, Salaten oder einer kräftigen Suppe zu sättigen. Auch alle gespendeten Kuchen fanden Abnehmer und manche Kreation wurde bewundert: „Dieser Kuchen war wirklich gut!“

Und so war es auch an Pfarrer Beisel, allen Helfern ein dickes Dankeschön auszusprechen.

Dr. Martin Mühleisen

Weitere Bilder auf dem Martplatz in der Galerie


Gemeindefest in Gauangelloch

"Munter wie ein Fisch im Wasser"  so lautete das Motto des Gemeindefestes am 21. Juli in Gauangelloch. Bei herrlichem Sommerwetter feierte die Gemeinde zunächst - begleitet vom Posaunenchor und einem kleinen Instrumental-ensemble - einen fröhlichen Gottesdienst im Garten des Gemeindehauses.

Gegen Ende des Gottesdienstes hieß es: "Wir stellen uns jetzt selber wie ein munterer Fisch auf! ".  Pfarrer Beisel kletterte eine Leiter am Gemeindehausdach empor und machte "von oben herab" das nebenstehende Bild.

Munter ging das Fest dann auch weiter. Den Kindern wurde vom Teentreff ein Spiel- und Schminkprogramm geboten. Eine Tombola lockte mit Gewinnen, und selbstverständlich sorgten auch der Kirchenchor und der Männergesangverein für einen abwechslungsreichen Programmverlauf.

Ein besonderes Highlight ab es zwischendrin. Um 14.00 Uhr traf man sich in der Kirche. Die Ausstellung zum 111-jährigen Jubiläum unserer Kirche wurde eröffnet ... (Dazu hier in den nächsten Tagen mehr)

Weitere Bilder vom Gemeindefest und von der Ausstellungseröffnung finden Sie hier.  


Mitreißender Gospelgottesdienst

Am Sonntag, 7. Juli begeisterten die Sängerinnen und Sänger des Gospelchors Spirit of Joy aus HD-Neuenheim unter der Leitung von Thomas Haas die Gottesdienstbesucher der voll besetzten Kirche in Gauangelloch.

Danke! - Das war eine gelungene Werbung für das Singen von Gospel und Spiritual!

Herzliche Einladung zum Gospelworkshop vom 27. bis 29. September 2013.

Möglicherweise wird aus diesem Workshop ein neuer Gospelchor hervorgehen.


Besuch aus den Niederlanden

Am 23. Juni hatten wir 25 Gäste aus den Niederlanden zu Besuch. Nach einem munteren Gottesdienst traf man sich beim Kirchencafé und anschließend im Gemeindehaus zum Brunch.

Pfarrer Beisel hatte für die Gäste ein eigenes Liedblatt mit niederländischen Texten zusammengestellt, sodass das mehrstimmige Singen im Gottesdienst allein schon durch die verschiedenen Sprachen gewährleistet war. So erklangen "Großer Gott wir loben dich" und "Grote God, wij loven U" sowie "Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren" und "Lof zij de Heer de almachtige Koning der ere" gleichzeitig. Viel Freude hatten die Gäste auch daran, die Taufe von Jannis Kilian Balen mitzuerleben.

 

Die Bilder entstanden während des Gottesdienstes und anschließend beim Kirchencafé.

Zum Vergrößern bitte anklicken!